Esel

(Equus asinus asinus)

Ursprünglich war der Esel in den kargeren Gegenden des afrikanischen Kontinents beheimatet und wurde bereits vor 6.000 Jahren von den Ägyptern domestiziert.
Sie gelten als sehr verträglich und genügsamer als Pferde und können somit auch in kargeren Gehegen gehalten werden. Sie können recht lange ohne Wasser und Nahrung auskommen.

Je nach Rasse haben sie eine Schulterhöhe von 90 bis 160 cm und bringen ein Gewicht von 80 bis 480 kg auf die Waage. Als Zwergesel bezeichnet man Esel mit einer Schulterhöhe von nicht mehr als 1,05 m.
Eine Stute ist ungefähr 12 bis 14 Monate trächtig bevor sie ein, in seltenen Fällen auch zwei, Junge auf die Welt bringt. Bis dieses Junge dann komplett selbständig ist kann es zwischen sechs und neun Monaten dauern. Mit bis zu 40 Jahren kann ein Esel deutlich älter werden als ein Pferd.

Sie haben alle Namen!

Im Wildgehege Herborn leben derzeit zwei ausgewachsene Männlein, zwei Weiblein und unser Esel Nachwuchs.
Da es sich bei unseren Eseln um sehr menschenverbundene Exemplare handelt, haben Sie ausnahmslos Namen erhalten. Nur wer ist wer? Bei den Jungs ist dies recht einfach:
Peppi unser weißer Wallach, Pedro unser gescheckter Hengst sowie Emil unser Nachwuchs der am 01. November 2017 das Licht der Welt erblickte.
Bei unseren Mädels ist es schon schwieriger: Sie heißen Mingo und Steffel. Nur wer ist wer? 😉

Mehr Informationen finden Sie unter anderem hier.

Dumm wie ein Esel?!

Auf keinen Fall! Esel gelten als sehr gutmütig und klug. Was von uns als Sturheit angesehen wird, ist in Wirklichkeit ein Abwägen gefahrvoller Situationen und hat nichts mit Dummheit zu tun.

Früher wurden sie als Reit und Lastentiere eingesetzt, wurden aber über die Zeit hinweg immer mehr durch Pferde ersetzt, da diese schneller und stärker waren.

Fun Fact

Im Gegensatz zu Pferden sind Esel schwindelfrei! Deshalb wurden sie auch nach dem Siegeszug der Pferde noch als Lasten- und Reittiere in steilen Bergregionen eingesetzt.

Unsere Eseljungs sind umgezogen

Unsere Eseljungs sind umgezogen

Habt ihr es schon mitbekommen? Unsere zwei Eseljungs Peppi und Pedro sind umgezogen! Beide wohnen jetzt vorübergehend bei den Nandus und beim Damwild!

weiterlesen

Namensschilder für unsere Esel

Namensschilder für unsere Esel

Seit Samstag gibt es für unsere Eseldamen Mingo und Steffel, unseren Junior Emil und unsere zwei Herren Pedro (Emils Papa, der gefleckte) und Peppi (der Weiße) Namensschilder in den Gehegen.

weiterlesen

Eselnachwuchs heißt Emil

Eselnachwuchs heißt Emil

Einige Wochen musste unser kleiner Esel auf seinen Namen warten. Am Sonntag war quasi „Taufe“, nun hört er auf den Namen Emil. Das Kreativteam Tamara Müller und Christian Stuhl hatten die Namensfindung auf unserer Facebook-Seite gestartet und waren überwältigt vom großen Zuspruch.

weiterlesen

Ja, auch wir verwenden Cookies. Nicht bei unseren Tieren, aber dafür, dass diese Webseite so läuft wie sie soll.
Wenn Du auf der Seite weitersurfen möchtest, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos.